willkommen
künstlerischer werdegang
galerien + ausstellungen
presse + meinung
golf
blumen + tiere
landschaften + strand
profile + verbindungen
kontakt + impressum + agb
extras
links
suche
Künstlerischer
Werdegang

Jahr / Zeitraum Geburtsort des Künstlers ist  das niederrheinische Dinslaken. Am Niederrhein wächst er auch auf und lebt dort viele Jahre. 
 1965 Nach Zeichen- und Malunterricht bei  in der Region   bekannten Künstlern beginnt er seine Karriere mit Tusche- Federzeichnungen, für die der in diesem Jahre  bereits einen Ersten Preis, den Konrad-Duden-Gedächtnispreis, ausgelobt von der Stadt Wesel, erhält.
1970er Freies Studium der Malerei. Arbeiten vorwiegend als Landschaftsaquarelle. Diese klassischen Landschaften zeigen, worum es dem Maler dabei geht:
"Einen Natureindruck ohne akademische Umschweife in authentische Kunstwerke aus Licht und Farbe zu verwandeln" 
1980er Themenschwerpunkt der Malerei: Landschaften und Blumen, ausgeführt meist als Mischtechniken.
1990er Neues Malmedium: Acrylfarben. Die hohe Brillanz hat es Udo A. Heinrich angetan. Der Künstler mischt die Farben mit dem Pinsel auf dem Malgrund und trägt die Farben in mehreren Arbeitsgängen auf. Damit erhält er die starke Leuchtkraft, die seine Bilder auszeichnet. Themen: Landschaften und das Meer sowie Menschen in der Natur.
Anfang der 90er   Erste Reise nach Florida / USA. Der Maler ist vom Licht begeistert und findet für mehrere Jahre ein zweites Zuhause. Seine unter der Sonne des Südens gemalten Bilder werden von den Amerikanern gut angenommen. Weitere Studienreisen nach Mauritius, Arabische Emirate, Karibik.

Anfang der 2000er

Arbeiten auch mit Ölfarben und Mischtechniken mit Öl- und Acrylfarben. Udo A. Heinrich startet zwei weitere  Bildreihen. Die erste Serie besteht aus Golf- Bildern , Motto "Golf- Spiel des Lebens". Das zweite Thema ist "sex appeal of flowers" und zeigt Makrodarstellungen von Blättern und Blüten.
 2006 Gegen Ende des Jahres stellt der Künstler ein inhaltlich gänzlich neues Thema vor. Unter der Bezeichnung "Profile + Verbindungen" setzt er sich kritisch mit Persönlichkeiten der Gegenwart auseinander.
 2008In der Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland in Las Palmas werden in einer Einzelausstellung erstmals seine Arbeiten zum Thema Umwelt, Natur, Klimawandel und regenerative Energien unter dem Ausstellungstitel "Umwelt-Politik-Kunst" der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neue Themenserie trägt den Namen "Action Art", u.a. weil es sich um bewegte Bilder handelt, aber auch weil der Betrachter zur Aktion für den Umweltschutz angeregt wird. Seit dieser ersten Präsentation haben diese Arbeiten immer mehr an Interesse im In-und Ausland gewonnen.
...bis heute:

Die vorgenannten Hauptserien werden  von Udo A. Heinrich ständig fortgeführt und erweitert.

Der Künstler lebt mit seiner Frau auf dem Lande bei Leipzig. Im Winter zieht es ihn jedoch in wärmere, sonnigere Gefilde (seit 2005 Winteratelier auf Gran Canaria).








Die Arbeiten Udo A. Heinrichs wurden wiederholt mit Anerkennungen, Preisen und Auszeichnungen geehrt -  zuletzt durch die Jury  des Palm Art Awards  2009 im Jan. 2010 für die herausragende künstlerische Qualität und Originalität  des Werks mit dem Certificate of Excellence (nach Präsentation aus dem Themengebiet Umwelt / regenerative Energien ).

Udo A. Heinrich bei twitter